Kandelaber (Glückstadt)

 


Wenn es sich irgend einrichten lässt, wird einmal im Jahr die große Matjessause gemacht und im Glückstädter Restaurant Kandelaber das Matjesbüffet geplündert. Wir wagen zu behaupten, dass man ganz lange suchen muss, um woanders genauso gute Matjes zu bekommen. Das Restaurant bezieht seine Matjes von der eigenen Glückstädter Firma Plotz, die sich rühmt, der einzige noch deutsche Betrieb zu sein, der den Matjes nach alter Tradition herstellt.
Hier bitte nachlesen, was darunter zu verstehen ist:
http://www.sh-feinkost.de/


Man sollte vorsorglich einen Tisch reservieren, denn während der Matjeszeit, in welcher er angenehm mildsalzig und frisch schmeckt, reisen manchmal Busladungen an und der Platz könnte knapp werden. Es gibt Tische innen und draußen und das Kandelaber liegt strategisch höchst günstig, weil man danach einen gemütlichen Verdauungspaziergang über den Markt machen kann oder seitlich zum kleinen Hafen.

 

Das Büffet enthält diverse Sorten Matjes. Angefangen vom klassischen, über den köstlichen Goldrauchmatjes, hin zu gekräuterten Sorten und in Rotwein eingelegten, sind alle Matjesfilets durch die Bank weg tadellos im Geschmack und auch fast grätenfrei gesäubert und man kann in Ruhe ausprobieren, welche Sorte am besten mundet. Neben den Fischhauptakteuren gibt es in großen Wärmebehältern Bratkartoffeln, aus häufig etwas zu mehlig kochenden Kartoffeln, es gibt auch neue gekochte Kartoffeln und grüne Bohnen, deren Qualität darauf schließen lässt, dass sie zuvor eingefroren waren. Dazu befindet sich in einem erstaunlich großen Warmhaltekübel eine deftige Speckstippe. Neben einem Behälter mit Salatzutaten und - natürlich - auch einem Matjessalat, gibt es als weiteres Highlight die diversen Soßen, die man zum Matjes dazu probieren kann: Angefangen von Currysoße, Cranberry- bzw. Preiselbeer-, Birnensoße über Sahnemeerrettich bis hin zu Schmand und sogar Apfelmus.
Pro Person zahlt man 18,90 Euro für das Büffet, ein Alsterwasser kostet 4 Euro.
Im Kandelaber gibt es auch noch diverse andere Gerichte, jedoch kann dazu nichts gesagt werden, weil wir noch nie etwas anderes als Matjes dort gegessen haben. Die Speisekarte klingt aber recht interessant.


Genussanwältin
 

Kandelaber
Am Markt 14
25348 Glückstadt
Telefon: 04124 93 27 77

 

 

 

 
 
genussgenie.de