Pierre Meisenberg: Ziegenkäse

 

Ein liebevoll gemachtes Buch, dass sich eher an Einsteiger richtet - wobei mit Einsteiger durchaus jemand gemeint ist, dem der Begriff 'Kalbsfond' nicht unbekannt vorkommt. Ziegenkäse führt ja hierzulande in der normalen Küche ein Schattendasein und ist allenfalls einem breiteren Bioladen-Publikum geläufig. Der Autor will das nicht revolutionieren, hat hier aber einige unkomplizierte und leckere Rezepte zusammengestellt, diesen Umstand zu ändern. Im Vordergrund stehen nicht üppige Menüs, sondern kleine und leichte Mahlzeiten rund um den Ziegenkäse. Was mir ein wenig gefehlt hat, ist ein echter roter Faden neben dem Hauptthema, also z.B. eine Gliederung nach Vor- und Hauptgerichten oder Jahreszeiten. Dafür gibt es aber ein übersichtliches Register, wenngleich vermutlich niemand nach Stichworten wie 'Wildschweinschinken' oder 'Spargeltempura' suchen wird.


Wir haben uns eines der komplizierteren Rezepte aus dem hinteren Buchteil zum Testen ausgesucht, nämlich 'Spaghetti mit Speck und Ziegenkäse'. Die Anweisungen sind präzise und stimmig, sämtliche Zutaten fanden sich auch im eigentlichen Rezept wieder. Wir waren ein wenig erstaunt, dass die üblichen Gewürze wie Pfeffer und Salz keine Verwendung finden sollten, es ging aber tatsächlich sehr gut ohne, natürlich wegen des Specks und Kalbsfonds. Allein die vorgeschlagene Rucolamenge schien uns arg reichlich bemessen, wir haben sie halbiert. Das würzige Essen war schnell zubereitet und hat uns ausgezeichnet geschmeckt, trotz eines nebligen Hamburger Novembertags freuten wir uns über die bemerkenswert frühlingshaft-leichte Anmutung. Das kochen wir öfter!

 

Leicht ist auch der Obazda' mit Ziegencamembert und konfitierten Birnen auf mariniertem Radi, leicht zuzubereiten, nicht etwa leicht verdaulich. Das Ganze ist eine sehr aromatische Geschichte und ja, es ist eine hervorragende Grundlage, wenn man noch ein oder zwei Bier zu genießen gedenkt:


Insgesamt eine lohnende Anschaffung für jemanden, der sich erst noch mit dem Thema 'Ziegenkäse' anfreunden möchte, aber auch für alle, die sich überhaupt dem Selberkochen nähern wollen, denn die Rezepte sind auch für Anfänger gut zu bewältigen.

Das Buch (19,80 €) kann auch direkt beim Autor bestellt werden, hier: www.ziegenkaese-kochbuch.de
 

 

 
 
genussgenie.de