Le Plat du Jour

 

Wer ein typisch französisches Bistro in Hamburgs zentraler Lage sucht, ist im Le Plat du Jour seit 1993 gut aufgehoben, man bekommt französischen Akzent geboten. Auf den Tischen finden sich Salz- und Pfeffermühlen, wie es sich gehört. Die Preisgestaltung wirkt ambitioniert, so eben noch angemessen.

Echte Gaumenfreude bietet der überbackene Ziegenkäse als Vorspeise, kraftvolles Käsearoma trifft auf gegrillte Tomatenscheiben - besser geht es kaum. Aber 11,50 Euro sind auch kein Pappenstiel:


Auf den Punkt in Butter gegart kamen die frischen und sorgfältig entsandeten Pfifferlinge, das Lachstatar mit Linsen dagegen überzeugte zwar geschmacklich, hinterließ jedoch wegen zu suppiger Konsistenz im Tatar Stirnrunzeln:


Highlights des Bistros waren in den letzten Jahren immer die zwar vergleichsweise schweren, aber doch genialen, geradezu gierweckenden Saucen. Hier sind leider Abstriche zu verzeichnen, die Dijonsenfsauce an den Kaninchenkeulen enttäuschte durch essiglastige Gewöhnlichkeit und Dicke. Eine Spur zu trocken zeigten sich Fleisch wie Nudeln, das kann diese Küche wirklich besser und Besseres darf der Gast für 18,50 Euro auch erwarten.


Tadellos, obschon durchgegart, die Kalbsleber mit Senfkruste, auch wenn im Mund nur ein Eindruck der Knusperkruste bleib, ohne Senfgeschmack. Sehr gut die Kartoffeln, etwas unambitioniert dagegen der Spitzkohl:

 


Der Nachtisch überzeugt fast durchweg, die Küche zeigt große Souveränität und Routine bei Crêpe "normande" mit Calvados und der klassischen Crème brûlée, die ist, wie sie sein soll. Erfrischend und leicht wurde die fein abgestimmte, nicht zu süße oder zu saure Zitronenmousse mit Orangensalat serviert, leider fanden sich kleine Zitronenkerne in der Moussee. Fünf dünne, marinierte Orangenscheibchen und ein bisschen Schale als 'Salat' zu bezeichnen, fällt in die Kategorie 'Kühnheit':

Abends und sonntags ist es sinnvoll, das 3-Gänge-Menü zu bestellen, auch wenn sich der Preis dafür im Vergleich zu 2010 - ohne Qualitätssteigerung - um 15% auf 29,90 erhöht hat. Man bekommt solide Weine für weniger als 30,- Euro pro Flasche. Der Service ist auf Zack und eine Reservierung wird empfohlen.

 

Le Plat du Jour

Dornbusch 4
20095 Hamburg
Tel. 040 / 32 14 14
 

 

 
 
genussgenie.de