Mima (Hamburger Meile)

Lokale in der Hamburger Meile haben es nicht leicht, denn mangels abendlicher Öffnung bleibt eigentlich nur der Mittagstisch als Umsatzbringer. Genau darauf hat man sich hier auch spezialisiert, ganz im Gegensatz zu den nahe gelegenen Fastfoodketten wird allerdings Selbstgemachtes angeboten. Das Angebot richtet sich eher an jüngeres Publikum, besonders die Nudelgerichte scheinen viel Anklang zu finden. Das Personal zeigte sich resolut und auskunftsfreudig, unseren grau-rustikalen Tisch allerdings mussten wir selbst abwischen.
Besonderer Beliebtheit erfreuen sich offenbar die Nudelgerichte, sie sehen auch ausgesprochen lecker aus. Wir jedoch hatten uns einen Gutschein im Werte von 19,- Euro besorgt - für Nachtisch. Dafür sollte es eine "Bio-Kaffeespezialität für Zwei mit Mascarpone-Spekulatius-Dessert und Cantuccini" geben. Leider war das Mascarpone-Spekulatius-Dessert aber doch nicht zu haben. Wir entschieden uns für milden Cappuccino, der mit feinem Aroma und samtiger Crema auf ganzer Linie überzeugte.

 

Ebenfalls gefallen hat uns das leichte Mascarpone-Himbeer-Dessert, eine feine und trotz des Frischkäseanteils nicht zu schwere Leckerei.

Dagegen erwies sich das Tiramisu als veritable Enttäuschung: Die Sahne im oberen Bereich kam ältlich-zäh daher, unten im Glas fand sich statt Alkohol nur extrem dünnes Kaffeewasser - dann doch lieber 'Tiramisu von Zott' aus dem Kühlregal!


Das Tütchen Cantuccini zum Mitnehmen war eine nette Idee, die Ware nicht zu hart oder zu süß.
Insgesamt kann man sich schon wohlfühlen bei Mima, aber ob das Gebotene wirklich 19,- Euro wert war?

Mima
Hamburger Straße 19
22083 Hamburg

040 / 22 60 30 40

 

 

 
 
genussgenie.de