Niederländischer Hof (Schwerin)

Der Niederländische Hof liegt direkt am Pfaffenteich, ein entsprechend grandioser Blick lässt sich vom Fenster aus genießen. Das Haus wurde bereits 1901 eröffnet, dementsprechend wackelt das Fundament, wenn ein Bus über das Kopfsteinpflaster holpert.


Das Restaurant bietet gut bürgerliche Küche mit einem Hang zu französischer Leichtigkeit, die Atmosphäre ist freundlich-familiär. Im Hintergrund läuft Popmusik der 70er Jahre, also 'Heart Of Glass' von Blondie, 'I Was Made For Lovin' You' von Kiss und auch etwas von Smokie - es scheint nur diese eine CD zu geben.


Empfangen wurden wir mit einer saftigen Poularden-Farce im Wirsingmantel als Gruß aus der Küche, ein kräftiger Genuss.

 

 

Noch mehr Freude bereitete das fein abgestimmte und sahnig-süße Maronensüppchen, zumal etwas Rucola einen passenden, soll heißen leicht bitteren Gegenpunkt bildete. Nett wäre gewesen, wenn man die Rucola-Blätter vor dem Servieren etwas zerkleinert hätte, ich bin schließlich kein Feldhase.


Der Hauptgang bestand aus aus knusprig gebratenem Filet vom Kap-Seehecht, der auf den Punkt gegart und saftig auf dem Teller lag. Allerdings hatten wir mit zu vielen Gräten zu kämpfen. Der Fisch lag auf einem Häufchen fein geschnittenen Lauchgemüses, das sehr aromatisch und vor allem nicht totgekocht daherkam, wirklich eine Freude. Die Sättigungsbeilage in Form zweier trockener Salzkartoffeln war dagegen überflüssig und unerfreulich.


Als Nachtisch wurde Rotweinmousse serviert. Auf dem Teller fanden sich jedoch mehrere schmackhafte Komponenten. Leider wurde ein vielleicht dieser hübschen Komposition zugrunde liegendes Konzept nicht sichtbar. Karamellsauce? Obstsalat? Eingelegte Himbeeren?


Insgesamt kann man für rund 25,- Euro (Menüpreis) hier wenig falsch machen, die Küche hat außerdem noch Potential. Die Getränkepreise (0,25l Grüner Veltliner 5,20 Euro) sind nicht überzogen. Am Wochenende können die Parkplätze durchaus knapp werden.
Als Hotel ist der Niederländische Hof das erste Haus am Platze, mit wunderschönen Zimmern und großzügiger Ausstattung.

Hotel Niederländischer Hof
Alexandrinenstrasse 12 – 13
19 0 5 5  S c h w e r i n

Tel.: 0049 (0) 385 – 59 11 00
Fax: 0049 (0) 385 – 59 11 09 99

 

 
 
genussgenie.de