Meierei im Stadtpark (Wien)

 

Wenn man sich vom Donaukanal aus der Meierei nähert, ist die erste Vermutung: Eisdiele! Auch beim Betreten des Restaurants ändert sich dieser Eindruck kaum, dem Ambiente haftet etwas eigentümlich Klinisch-kaltes an - vielleicht ein bewusster Gegenentwurf zur alten Wiener Kaffeehauskultur. Etwas eigenartig fanden wir die Öffnungszeiten, denn die letzte Reservierungsmöglichkeit gab es für 17 Uhr, weil der Laden bereits um 19 Uhr schließt.


Man sitzt nett, hat durch die großen Fenster einen guten Blick auf den Kanal und wird zuvorkommend bedient.
 

Walnussbutter

 


Wir versuchten das so genannte Steirereck–Gulasch mit gebratener
Semmel–Lauch–Roulade für 16,90. Das Ganze kam hübsch angerichtet und sehr paprikalastig daher, allerdings ohne jede Schärfe. Schieres, mageres Fleisch in einer nicht sonderlich kräftigen Sauce, die leider von nicht allzu großem Können zeugte - sie trennte sich schnell.

Gulasch



Innereien sind sicher nicht jedermanns Sache, das angebotene kleine Kalbsbeuscherl mit gedämpftem Schnittlauch–Knödel und Majoran für 10,90 Euro allerdings lohnt sich. Das Gericht sah nicht so wirklich anregend aus. Es bestand in erster Linie aus haschiertem Herz und Lunge, überzeugte durch ein sehr angenehmes Mundgefühl und zurückhaltende Würzung, da geht der Daumen hoch!

Kalbsbreuschel

Im Angebot ist auch eine große Portion vom Ragout, die allerdings eher etwas für ausgehungerte Waldarbeiter sein dürfte.

Zum Nachtisch sollte es "Wiener Kaiserschmarr‘n mit Zwetschken–Röster" für 9,50 Euro sein, die Speisekarte warnt vor 30 Minuten Zubereitungszeit. Das Warten allerdings lohnt sich, die üppige Leckerei kam auf den Punkt, ich möchte sagen: auf die Sekunde exakt zubereitet vor den Gast. Wunderbarer Geschmack, zurückhaltender Süßegrad, herrlich zarte Konsistenz in Tateinheit mit angenehmer Saftigkeit sowie aromatischer, nicht zu feiner Pflaumenmus bereiteten wahre Wonnen.

Der beste Kaiserschmarr‘n, den ich in Wien bekommen habe, und ich habe einige probiert. Die meisten waren viel zu trocken und offensichtlich aufgewärmt.

Wer es zum Abschluss nicht so süß mag, ist mit "Die besten Käse aus Österreich 6 Sorten" für 8,90 gut bedient, allerdings ist auch hier der Portion reichlich. Auf kleinen Zettelchen ist vermerkt, um welche Sorte es sich handelt und ja, man kann den Käse auch an der Theke zum Mitnehmen erwerben - schließlich handelt es sich um eine Meierei.

 

Meierei im Stadtpark
Am Heumarkt 2A / im Stadtpark
A-1030 Wien
Tel. +43 (1) 713 31 68 - 10
Fax +43 (1) 713 31 68 - 2

 

 

nach oben

 
 
genussgenie.de